Mehr Rückblick




Neueste Kommentare


Padrino kommentierte Vorstellung: Warriorb – ...
am 22. 02 2018
Malte posaunte zu Vorstellung: Warriorb – ...
am 22. 02 2018
Dominik referierte zu Retro-Check: World of
am 20. 02 2018
DrHenryJonesJr debattierte zu Retro-Check: World of
am 20. 02 2018
Dominik nuschelte zu Retro-Check: World of
am 19. 02 2018
Malte analysierte Retro-Check: World of
am 18. 02 2018
Dominik posaunte zu Vorstellung: Swordbreaker 3D ...
am 16. 02 2018
Malte debattierte zu Vorstellung: Swordbreaker 3D ...
am 15. 02 2018
Reddok analysierte Gruftkönige – Urlaub ...
am 15. 02 2018
Malte kommentierte Ich vermisse Spiele aus den ...
am 13. 02 2018

Alles begann 1991 mit einen revolutionären Strategiespiel namens Civilization mit dem der damalige Entwickler Sid Meier zum Star unter den Spielmachern wurde. Inzwischen gibt es Teil IV dieses Langzeitstrategiespiel, am grundsätzlichen Spielprinzip hat sich jedoch nicht viel geändert. In Civilization begleitet man ein Volk – von der Bronzezeit, über das Mittelalter, durch die industrielle Revolution bis hin zur Moderne. Dabei gründet man Städte, baut Gebäude, triebt Handel und führt Kriege mit seinen Gegnern. Die Siegesbedingungen einer Civilization-Partie können dabei unterschiedlich sein und sind zumindest bei den neuern Versionen einstellbar. So kann zum Beispiel der Spieler siegen der als erster das Weltraumrennen gewinnt, also zuerst ein Raumschiff baut, mit dem er neue Planten besiedeln kann. Auch gibt es einen Siegmodus bei dem es darum geht seine Mitspieler militärisch zu besiegen. Handelsziele oder Diplomatiesieg sind ebenfalls möglich. Das Tolle an Civilization ist dabei die Liebe zum Detail in Verbindung mit einer konsequent in allen Teilen enthaltenden Ausgeglichenheit der Einheiten, Gebäude und Staatsformen. Die Wege die man als Volk gehen kann sind stets vielfältig und spannend gestalten und kaum ein Spielverlauf gleicht dem anderen. Civilization hat sich inzwischen von einem ursprünglich reinen 2D-Game mit recht eingeschränkten aber schon damals genialen Funktionen zu einer vollwertigen 3D-Welt gemausert und bietet sehr umfangreiche und komplexe Möglichkeiten die Geschicke seines Volks zu steuern.  Neben den regulär auf dem PC erschienenden Teilen I-V und ihren Erweiterungen sind in den letzten Jahren allerdings noch andere Spielversionen auf den Markt gekommen. So kann man Civilization inzwischen auch auf dem Handy (natürlich stark abgespeckt) spielen und jüngst erschein eine eigenständige Version für Nintendos Wii.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0)
Dieser Beitrag wurde veröffentlicht von Dominik am 7. Juni 2012.
Dominik ist hier das Urgestein schlechthin. Natürlich nicht wegen seines Alters, aber er ist beinahe seit Gründung von REPLAYING.de an Board und bereichert regelmäßig mit zahlreichen Inhalten! Dominik kümmert sich dabei vorwiegend um Indie-Spiele. Er hat 231 Artikel geschrieben.

Artikel aus Rückblick. Der Artikel wurde 2.069 mal geklickt.

Spiele:





Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben

Keine Kommentare zu Rückblick: Sid Meiers Civilization (PC)