Mehr Rückblick




Neueste Kommentare


Dominik referierte zu Vorstellung: Swordbreaker 3D ...
am 16. 02 2018
Malte nuschelte zu Vorstellung: Swordbreaker 3D ...
am 15. 02 2018
Reddok referierte zu DLC Review: Gruftkönige ...
am 15. 02 2018
Malte nuschelte zu Ich vermisse Spiele aus den ...
am 13. 02 2018
Dominik untersuchte DLC Review: Gruftkönige ...
am 12. 02 2018
Malte erörterte zu LEGO Rock Raiders: Patch for ...
am 10. 02 2018
hAbAguk nuschelte zu LEGO Rock Raiders: Patch for ...
am 09. 02 2018
DoktorTrask debattierte zu Ich vermisse Spiele aus den ...
am 05. 02 2018
DoktorTrask referierte zu Ich vermisse Spiele aus den ...
am 05. 02 2018

Auf einer abgelegenen Insel kam es durch ein von der Regierung finaziertes Labor  zu einem tragischen Unfall. Seit diesem Augenblick ist der Kontakt zu dem Leitenden Energieforscher Dr.Kirk abgebrochen. Unverzüglich wird eine Spezialeinheit gesendet um den Mysteriösen Vorgängen auf der Insel nachzustellen. Und genau hier tritt man als Spieler in die Haut der Elite-Soldatin Regina. Unter dem Kommando des kaltherzigen Gails beginnt man die Insel Stück für Stück nach Dr.Kirk und seinen Mitarbeitern abzusuchen. Einzig auffindbare bestehen jedoch aus verwesten Wachleuten und Wissenschaftlern. Kurz nach Ankunft macht die Gruppe auch gleich Bekanntschaften mit den letzten Überbleibseln einer vergessenen Welt,Dinosauriern. Tatsächliche Mission des Spiels ist es jedoch die von Kirk entwickelte Dritte Energie zu finden welche für das ganze Schlamasel auf der Insel verantwortlich zu sein scheint. Dino Crisis spielt sich fast gleich wie Resident Evil, keinWunder stammen doch beide Spiele vom selben Entwickler. Einzige Unterschiede finden sich in der Grafik wo Crisis mehr auf Echtzeitberechnungen setzt, anstatt wie in Evil vorgerenderte Hintergründe zu verwenden. Gegnergruppe des Spiels sind die Dinosaurier. Gegen die verschiedenen Arten gilt es das gesamte Spiel über zu bestehen. Wobei die KI eine recht hohe Intelligenz aufweist und sich erstaunlich gut an dem richtigen Jagdverhalten der Urzeitgeschöpfe orientiert. Gegen den berühmten Ableger dieser Rasse, dem T-Rex kommt es jedoch nie zum Kampf. In den meisten Missionen ist es daher so das man ihm häufig entkommen muss. Das Spiel wird von der USK ab 16 jahren freigegeben und dürfte jedem Spass machen der sich schon an der Resident Evil Reihe erfreut.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (3)
Rückblick: Dino Crisis (PC), 5.0 out of 5 based on 3 ratings
Dieser Beitrag wurde veröffentlicht von Dominik am 21. November 2010.
Dominik ist hier das Urgestein schlechthin. Natürlich nicht wegen seines Alters, aber er ist beinahe seit Gründung von REPLAYING.de an Board und bereichert regelmäßig mit zahlreichen Inhalten! Dominik kümmert sich dabei vorwiegend um Indie-Spiele. Er hat 228 Artikel geschrieben.

Artikel aus Rückblick. Der Artikel wurde 2.465 mal geklickt.

Spiele:





Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben

Keine Kommentare zu Rückblick: Dino Crisis (PC)