Mehr Rückblick




Neueste Kommentare


Dominik nuschelte zu Vorstellung: Swordbreaker 3D ...
am 16. 02 2018
Malte schwätzte zu Vorstellung: Swordbreaker 3D ...
am 15. 02 2018
Reddok debattierte zu DLC Review: Gruftkönige ...
am 15. 02 2018
Malte untersuchte Ich vermisse Spiele aus den ...
am 13. 02 2018
Dominik schwätzte zu DLC Review: Gruftkönige ...
am 12. 02 2018
Malte plauderte zu LEGO Rock Raiders: Patch for ...
am 10. 02 2018
hAbAguk plauderte zu LEGO Rock Raiders: Patch for ...
am 09. 02 2018
DoktorTrask debattierte zu Ich vermisse Spiele aus den ...
am 05. 02 2018
DoktorTrask kommentierte Ich vermisse Spiele aus den ...
am 05. 02 2018

Hersteller:  Gas Powered Games

Release:  16.Mai 2002

Produktionsjahr: Unbekannt

 Platformen: Pc (Windows), MAC OS X

Genre: Action Rollenspiel

Basierte Engine: Siege Engine

Handlung \ Spielverlauf \ Informationen: Dungeon Siege ist ein Hack&Slay Rollenspiel welches im Jahr 2002 entwickelt von Gas Powered Games und unter Microsoft auf dem Markt gebracht wurde. Chris Taylor der Gründer Gas Powered Games setzte sich mit seinem Spiel das Ziel Diablo II vom Thron der Action Rollenspiele zu stürzen. Ob ihm dies gelungen ist erfahrt ihr in unserem kurzen Bericht. Das Königreich Ehb,gegründet von der 10.Legion,bildet das Szenario Dungeon Sieges. Kurz vor Spielbeginn entscheiden wir uns als Spieler noch kurz für Aussehen,Geschlecht und Name unseres Charakters und legen dann auch gleich los. Als einfacher Farmer werden wir Zeuge eines Raubfeldzugs der primitiven Krugs, welche bereits die Nachbarsfarm in Schutt und Asche legen. Auf der Bitte eines alten Freundes erhalten wir den Auftrag uns zur Stadt Stormbridge durchzuschlagen und Hilfe zu rufen.Wie in üblicher Hack&Slay Manier kämpfen wir uns den Weg durch Dunkle Wälder,verlassenen Grüften,marschigen Sumpfland,verschneiten Berggipfeln und ewigem Ödland. Dabei werden wir mit allerhand Gegenständen ausgestattet : Schwerter,Zaubersprüche,Äxte,Kampfstäbe,Armbrüste usw. Einmalig bei Dungeon Siege ist das Erlernen neuer Fertigkeiten,anstatt wie in den anderen Genre Typischen Spielen steigen unsere Helden nicht eine Stufe auf,sondern wir erlernen durch Einsetzen bestimmter Kampftypen wie zB.Kampfmagie,Naturmagie,Nahkampf, unsere Klassifizierung.Kämpft unser Held nun mehr mit dem Schwert so steigern sich bei jedem erschlagenen Gegner die Werte für den Nahkampf,was zur Folge hat das wir im laufe des Spiels bessere Waffen und Rüstungen tragen können. Im Verlauf unserer Abenteuer stehen wir immer wieder vor der Wahl neue Charaktere in unsere Gruppe aufzunehmen. Hier haben wir außerdem die Möglichkeit ob wir manche Charaktere eintauschen wollen ( nur bei voller Gruppe~8 Mann),hierbei empfehle ich davor noch einen Ausrüstungscheck zu machen bevor ihr Charaktere aus euren Diensten entlässt,welche besondere Gegenstände bei sich tragen(und die gibt es reichlich). Dungeon Siege bietet uns eine vielzahl verschiedener Set-Items und Ausrüstungsgegenstände,weshalb es sich  lohnt  öfters mal den ein oder anderen Boss zu besuchen.

Die Grafik Dungeon Sieges ist auch heute noch ansehlich. Die Entwickler steckten viel Liebe ins Detail was sich vor allem in den Landschaften wiederspiegelt.Bei den Figuren dagegen  hätte man auch ein paar Texturen mehr hinzugeben können,Rüstungen und Anatomie wirken Kantig, Hände und Füße sind Detailarm gestaltet worden.

Gas Powered Games gab dem Spiel einen heute noch beliebten Multiplayer Modus. Hierfür wurde eine eigene Map bereitsgestellt,welche das Kundschafterherz in die höhe schlagen lässt. Bis zu 8 Spieler können sich in dieser Welt austoben dabei bleibt noch die Wahl,ob man gemeinsam den Singleplayer bestreiten will. Heute ist Dungeon Siege nur noch über LAN-oder virtuellen Netzwerken spielbar,Der Entwickler hat die Server bereits vor langer Zeit heruntergefahren.

Einziges Manko des Spiels dürfte entgegen Chriy Taylors Behauptung das Gameplay auf Dauer sein. Dem Spieler wird jegliche Herausforderung durch Automatisierte Kämpfe genommen. Es gibt keine speziellen Fähigkeiten zum Einsetzen. Man legt die Zauber fest oder wechselt sie aus,stellt Formationen ein,drückt hin und wieder die Leertaste für Tränke,Der Rest erledigt sich von selbst. In Anbetracht desen wirkt das Spiel Teilweise wie ein Film. Dafür ist Dauer Motivation im Multiplayer vorprogrammiert (ausgenommen man steht nicht auf Hack&Slay).

Dungeon Siege schaffte es nicht Diablo das Wasser zu reichen,dafür ist es aber eine gute Alternative im Vergleich zu anderen Action Rollenspielen. Bleibt abzuwarten wie sich Dungeon Siege III im nächsten Jahr bewährt.

Mein Fazit:

Ein 3D Hack&Slay erster Stunde und absolut zu empfehlen. Trotz sehr alter Grafik bietet das Spiel sehr Atmosphärische Umgebungen getränkt in super dazu passender Hintergrundmusik. Das Kampfsystem ist leider Automatisiert und bietet wenig Abwechslung, dafür gibt es aber sehr viele Zaubersprüche und noch mehr Waffen. Dank Veteran und Elite stufenmodus kann man seinen Charakter im Mehrspieler lange Zeit beschäftigen und bekommt allerlei Items und Dungeons geboten. Dank des Editors gibt es noch zahlreiche Modifikationen welche die Motivation noch weiter ansteigen lassen. Im Mehrspielermodus ist Dungeon Siege auf jeden Fall sehr zu empfehlen und jeden den Actionrollenspiele unterhalten und eintönige Kämpfe nichts ausmachen ist bei diesem Spiel bei der richtigen Adresse.

offene Spielwelt automatisierte Kämpfe
viele Items und Spells wenig Charaktergestaltung
abwechslungsreiche Dungeons langweiliger Einzelspieler
erkundbare Umgebung recycelte Modelle
sehr große Mehrspielerkarte wenig Innovation
sehr viele Gegnertypen kaum Herausforderungen

7 \ 10

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.5/5 (2)
Rückblick: Dungeon Siege (PC), 4.5 out of 5 based on 2 ratings
Dieser Beitrag wurde veröffentlicht von Dominik am 7. November 2010.
Dominik ist hier das Urgestein schlechthin. Natürlich nicht wegen seines Alters, aber er ist beinahe seit Gründung von REPLAYING.de an Board und bereichert regelmäßig mit zahlreichen Inhalten! Dominik kümmert sich dabei vorwiegend um Indie-Spiele. Er hat 228 Artikel geschrieben.

Artikel aus Rückblick. Der Artikel wurde 2.395 mal geklickt.

Spiele:





Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben

Keine Kommentare zu Rückblick: Dungeon Siege (PC)