Mehr Rückblick




Neueste Kommentare


JPGAMES schwätzte zu Als die Rennspiele ...
am 23. 07 2020
Ringkrieger plauderte zu LEGO Rock Raiders: Patch for ...
am 21. 07 2020
Ringkrieger schwätzte zu LEGO Rock Raiders: Patch for ...
am 18. 07 2020
Penumbra posaunte zu The Nomad Soul: Deutsch Patch ...
am 13. 07 2020
Dominik schwätzte zu Formula Retro Racing – Wer ...
am 13. 07 2020
Dominik nuschelte zu Unreal Tournament – muss ...
am 14. 06 2020
DoktorTrask plauderte zu Autobahn Raser III: Die ...
am 13. 06 2020
Stanski erörterte zu Red Baron 3D: Windows 7, 8.1, ...
am 25. 05 2020
Malte nuschelte zu Red Baron 3D: Windows 7, 8.1, ...
am 24. 05 2020
Stanski plauderte zu Red Baron 3D: Windows 7, 8.1, ...
am 23. 05 2020

Hersteller: Westwood Studios

Release:  31.Oktober 1996

Produktionsjahr: Unbekannt

 Platformen: Pc (Windows), MS-DOS , Playstation 1, Sega Saturn

Genre: Echtzeit-Strategiespiel

Basierte Engine: 2D Basierende Grafikengine

Handlung \ Spielverlauf \ Informationen: Wer kennt sie nicht,die berühmte Command&Conquer Reihe aus dem Hause EA Games (ursprünglich Westwood). Aber kennt ihr auch die Anfänge der Startegiespiel triologie? Als 1996 Alarmstufe Rot in den Läden stand wussten viele Spieler noch nicht das Westwood sein Strategie Genre nun auf Zwei Gleisen fahren lässt. Anstatt eine Forstsetzung des „Tiberiumkonflikts“ (1. C&C Spiel) zu machen, erschuff Westwood ein komplett neues Szenario. Aus der GDI wurden Allierte,und die Bruderschaft von NOD wurde von der Sowjetunion abgelöst. Mit Alarmstufe Rot verschlägt es dem Spieler in ein Europa in dem der 2.Weltkrieg neu erschaffen wurde. Albert Einstein reiste in einem waghalsigen Projekt in die Vergangenheit um Adolf Hitler zu beseitigen und somit den erneuten Weltkrieg zu verhindern. Anstatt dem Dritten Reich greift aber nun die von Stalin geführte Sowjetunion nach der Macht in Europa. Wie in den C&C Spielen üblich kann sich der Spieler zwischen 2 Kampagnen entscheiden,als Allierter bis nach Moskau zu marschieren und die Sowjets aus Westeuropa zu vertreiben, oder unter Stalin die Westlichen Großmächte Europas zu Erobern.

Dabei greift das Spiel im Thema Grafik auf seinem Vorgänger zurück. So bekommen die Russen den Mamutpanzer der NOD spendiert während die Allierten mit Kampfhubschraubern der GDI ins Feld ziehen. Die meisten Einheiten Sprites wurden direkt aus dem Tiberiumkonflikt transferiert,deutlich an den Animationen der Infanterie zu sehen. Neu hinzu gekommen sind  Einheitentypen wie Schlachtkreuzer,U-boote und Flugeinheiten ,welche im Vorgänger so nicht zu spielen waren. Neben der mit Real Verfilmung perfekt inszenierten Kampagne lieferte das Spiel noch den brandneuen Gefecht(Skirmish)Modus auf welchen man in großen Mehrspielerkarten gegen Computer gesteuerte Gegner antreten konnte. Für das Spiel erschienen darauffolgend 2 Addons wie Gegenangriff&Vergeltungsschlag.

In Deutschland wurden weite Teile des Spiels wie üblich indiziert bzw. abgeändert. So wurden aus Menschlichen Soldaten Beispielsweise Cyborgs,Die Filmsequenz in der Einstein Hitler ausschaltete wurde komplett entfernt. Im Großen und ganzen war Alarmstufe Rot zur damaligen Zeit ein super Spiel welches durchaus zu den Vorreitern der Strategiespiele zählte.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (3)
C&C: Alarmstufe Rot (DOS), 5.0 out of 5 based on 3 ratings

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht von Dominik am 9. November 2010.
Dominik ist hier das Urgestein schlechthin. Natürlich nicht wegen seines Alters, aber er ist beinahe seit Gründung von REPLAYING.de an Board und bereichert regelmäßig mit zahlreichen Inhalten! Dominik kümmert sich dabei vorwiegend um Indie-Spiele und Cartoons rund um die Gaming Szene. Er hat 313 Artikel geschrieben.

Artikel aus Rückblick. Der Artikel wurde 3.586 mal geklickt.

Spiele:





Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben

Keine Kommentare zu C&C: Alarmstufe Rot (DOS).