Mehr Previews




Neueste Kommentare


Ingy1983 schwätzte zu Blade Runner: Patch / ...
am 14. 05 2019
Mattedebetz nuschelte zu LEGO Rock Raiders: Patch for ...
am 09. 05 2019
yaglourt untersuchte Blade Runner: Patch / ...
am 08. 05 2019
STRYK3R plauderte zu LEGO Rock Raiders: Patch for ...
am 08. 05 2019
Malte referierte zu Blade Runner: Patch / ...
am 14. 04 2019
Hexaae kommentierte Blade Runner: Patch / ...
am 30. 03 2019
Hexaae analysierte Blade Runner: Patch / ...
am 29. 03 2019
Dominik debattierte zu Retro-Check: Kane & ...
am 10. 02 2019
DrHenryJonesJr nuschelte zu Indiana Jones And The ...
am 06. 02 2019
DoktorTrask referierte zu Retro-Check: Kane & ...
am 03. 02 2019

Es gibt viele private Ideenschmieder, die neue Spielkonzepte entwickeln und diese letztendlich auch umsetzen möchten. An Ideen und Vorstellungen mangelt es in dieser Hinsicht relativ selten. Die Gedanken sind frei, die Fantasie unbegrenzt doch um die ganzen Bilder und Funktionen umzusetzen braucht es meistens mehr als nur Grundlagen und Kenntnisse im Umgang mit 3D Werkzeugen, Soundeditoren und Grafik Tablets. Viele Indie Entwickler scheitern schon bei den ersten Gehversuchen eine eigene Game Engine aufzubauen oder durch vorhandene Lizenzen mit Schwergewichten wie Unity 3D, der Cry Engine oder UDK die Gedankenbilder auf den Bildschirmen zu übertragen. Ganz anders sieht es allerdings bei dem Österreichischen Indie Studio Still Alive aus. Bereits seit über einem Jahr befindet sich ihr Erstlingswerk Son of Nor in der Produktion. In diesem Zeitraum sind eine menge Konzepte verworfen oder neu erstellt worden. Das Third- Person Rollenspiel welches seinen Schwerpunkt im Umgang mit Dynamischen Umgebungen und dem Gebrauch von Terraforming Magie hat, hat sich im laufe der Zeit rapide verändert. Neben beeindruckenden neuen Kulissen wie einer gigantischen Wüstenstadt, neuen Texturen sowie Animationsabläufen wurde auch viel an der Grundmechanik gefeilt und erste Prototypen des Multiplayer Modus auf dem youtube Kanal des Studios vorgestellt. Daneben veröffentlichen die Entwickler in regelmäßigen Abständen Dev Diarys in denen sie ihre neuesten Errungenschaften und Veränderungen präsentieren.

Auch im Team selbst gab es nach Berichterstattungen auf Seiten wie etwa Kotaku neuen Anlauf von 3D Künstlern. Nach einer Aussage des Lead Programmer Julian Mautner ist man bereits soweit das 2 Mitglieder seines Entwicklerteams voll beschäftigt werden können. Wir sehen schon Son of Nor konnte seinen geplanten Release Termin, welcher bis Ende 2012 gesetzt wurde, nicht einhalten dafür aber erhebliche Fortschritte in der Produktion verbuchen. Auf Anfrage ob Mautners Team den Schritt zur Finanzierung durch Kickstarter vollenden würde bekamen wir den Hinweis das ihr Projekt visuell noch nicht weit genug verbreitet wäre um eine erfolgreiche Fanbasis zu besitzen welche auch bereit wäre Gelder für die Entwicklung fließen zu lassen. Bisher besitzt Son of Nor über genügend Rückhalt in der Indie Szene. Was auch darauf zurückzuführen ist, das die Entwickler im Austausch mit den Communitys verschiedener Online Plattformen stehen.

Bei weiteren Intersse könnt ihr auch in unseren Bisherigen Artikeln zu Son of Nor weiterlesen.

Son of Nor: Preview zum Entwicklerstand

Son of Nor: Preview zum Entwicklerstand Teil 2

 
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.4/5 (7)
Son of Nor: Preview zum Entwicklerstand #3, 4.4 out of 5 based on 7 ratings

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht von Dominik am 9. März 2013.
Dominik ist hier das Urgestein schlechthin. Natürlich nicht wegen seines Alters, aber er ist beinahe seit Gründung von REPLAYING.de an Board und bereichert regelmäßig mit zahlreichen Inhalten! Dominik kümmert sich dabei vorwiegend um Indie-Spiele. Er hat 282 Artikel geschrieben.

Artikel aus Previews. Der Artikel wurde 6.484 mal geklickt.

Spiele:





Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben

Keine Kommentare zu Son of Nor: Preview zum Entwicklerstand #3