Suncore Chronicles: The Tower

Entwickler: Inner World Games
Publisher: Inner World Games
Release: 10. April 2018
Plattform: PC
Genre: Action-Adventure
2. Genre: Rollenspiel
Engine: -

Mehr Indie




Neueste Kommentare


AceRunner analysierte Blade Runner: Patch / ...
am 18. 06 2018
Malte schwätzte zu Blade Runner: Patch / ...
am 16. 06 2018
AceRunner kommentierte Blade Runner: Patch / ...
am 16. 06 2018
KockingMaster kommentierte Indiana Jones And The ...
am 14. 06 2018
Malte kommentierte Abandonware – ist der ...
am 11. 06 2018
Hen-woll plauderte zu Grafik-Remaster für Tomb ...
am 10. 06 2018
Dominik posaunte zu Update: Turm der Gezeiten ...
am 09. 06 2018
Hen-woll referierte zu Star Wars Rogue District- ein ...
am 09. 06 2018
Hen-woll erörterte zu Update: Turm der Gezeiten ...
am 09. 06 2018
Hen-woll schwätzte zu Abandonware – ist der ...
am 09. 06 2018

Inner World Games ist ein Indie Entwickler Studio aus Mainz das am heutigen Tag sein Erstlingswerk Suncore Chronicles: The Tower veröffentlicht hat. Das Team besteht aus zwei Leuten, einem Programmierer und dem 3D-Artist Carsten Meyer. Bereits seit Kindheitstagen waren die beiden, wie wohl wir alle, leidenschaftliche Spieler von Videospielen. Mit der Produktion von Spielen haben sie aber nach eigener Aussage relativ spät angefangen. Zu ihrem großen Vorteil waren sie damals aber bereits erfahren im Umgang mit der Programmiersprache C. Mit dem Erstellen von 3D-Modellen und dem Umgang mit CG-Art und mit dem allgemeinen Wissen rund um das Thema Spiele Entwicklung haben die beiden Entwickler aber von Null an begonnen. Insgesamt 3 Jahre brauchte das Team um in der Entwicklung fit zu werden wobei 2 Jahre in die Erstellung von Suncore Chronicles flossen.

Vieles wurde in dem Entwicklungsprozess verworfen und wieder neu erdacht und entwickelt. Für Suncore verwenden die Entwickler die Unity Engine. Die in der Indie Szene am meisten verwendete Engine setzt viele Features bereit die auch bei diesem Spiel verwendet werden ua. Post Processing oder Optimierung. Für das erschaffen und Animieren der Modelle kommt Blender zum Einsatz. Hochaufgelöste Texturen werden mit dem Grafikprogramm Gimp oder selbst in Blender erstellt. Auch für das UI Design und die für das Benutzerinterface verwendeten Icons wird auf Gimp zurückgegriffen. Mit MakeHuman werden die Rohkörper von humanoiden Wesen dargestellt die dann anschließend mit Blender weiterverarbeitet werden. Jedoch kreiert das Indie Team nicht alle 3D Modelle selbst. Aufgrund der recht kleinen Team Größe musste einiges Arbeit abgefedert werden wodurch auch kommerziell erwerbliche Asstes in Form von Gebäuden und Pflanzen eingekauft wurden. Trotz dessen Einsatz ist der Wichtigste und größte Teil der Arbeiten aber von den Entwicklern selbst erstellt worden.

Suncore Chronicles: The Tower wird als Basisversion, free to play, angeboten. Ein erster DLC wird frei Haus mitgeliefert. Diese Version wurde dafür gedacht uns Spielern die Möglichkeit zu geben das Spiel und die Implementierten Features kennenzulernen. Somit ist die Spielwelt auf das Anfangsgebiet und den wichtigen Kerninhalten beschränkt. Mit einigen Tutorials werden wir mit dem Gameplay vertraut gemacht. Folgende DLC Angebote werden die Welt, in Form eines Turms, um die erste Etage erweitern. Die Entwickler planen pro Jahr mehrere günstige DLCs zu veröffentlichen. Dadurch werden auch neue Features eingebunden und zudem wird die Welt massiv vergrößert. Der zweite folgende DLC wird bereits im Mai diesen Jahres für uns Spieler freigegeben.

In Suncore Chronicles: The Tower können wir zwischen 4 Klassen wählen : Dem Advocate, Eine reine Supporter Klasse mit geringen Schaden dafür aber mit sehr starken Heil und Buff Fähigkeiten, Den Elementarmagier , welcher sehr hohen Schaden über die Zeit verursachen kann, den klassischen Krieger, ein starker Nahkämpfer mit guter Crowd Control und hohem Burstschaden und zu guter Letzt dem Sentinel, Ein robuster Kämpfer mit viel Gesundheit. Stark bei Schadensbegrenzung. Die Fähigkeiten für unseren Charakter können in der Welt gefunden oder von NPC gelehrt werden. Durch das spezifische Benutzen einer Fähigkeit können besondere Vergünstigungen freigeschaltet werden. Der Pool an Fertigkeiten und Modifizierungen wird mit zukünftige DLCs erweitert. Das Spiel ist im Herzen ein Action Adventure / RPG. Der Fokus liegt auf Monster schnetzeln, Loot einsacken, Puzzles lösen mit einigen Jump-and-Run-Einlagen.

Verfügbar ist Suncore Chronicles: The Tower auf der Spieleplattform Steam wo auch die DLCs erwerbt werden können. Wir finden dass das Spiel einiges her macht und wünschen den beiden Mainzer Entwicklern einen erfolgreichen Start auf dem Gaming Markt.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (5)
Suncore Chronicles: The Tower – ein Action-RPG aus Mainz!, 5.0 out of 5 based on 5 ratings
Dieser Beitrag wurde veröffentlicht von Dominik am 13. April 2018.
Dominik ist hier das Urgestein schlechthin. Natürlich nicht wegen seines Alters, aber er ist beinahe seit Gründung von REPLAYING.de an Board und bereichert regelmäßig mit zahlreichen Inhalten! Dominik kümmert sich dabei vorwiegend um Indie-Spiele. Er hat 242 Artikel geschrieben.

Artikel aus Indie. Der Artikel wurde 985 mal geklickt.

Spiele:





Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben

Kommentare (4) zu Suncore Chronicles: The Tower – ein Action-RPG aus Mainz!

  • Malte sagte am 25.04.2018 um 10:22:34

      Das Spiel scheint tatsächlich ein solches System zu verfolgen … weitere „Level“ werden per DLC freigeschaltet. Bisherige Reviews sind lt. Steam eher „mixed“.
      Aber naja, kostet ja erstmal nix 😉

      VN:F [1.9.22_1171]
      0 | 0

  • Dominik sagte am 22.04.2018 um 12:43:24

      Naja sie versuchen halt damit etwas Geld ein zu nehmen. Sieht aber echt nach einem Flop aus….

      VN:F [1.9.22_1171]
      0 | 0

  • AustrianGuy sagte am 14.04.2018 um 19:58:54

      Direkt ma ’n DLC rausgehauen. Ob diese Strategie längefristig aufgeht. 😅

      http://store.steampowered.com/app/634420/Suncore_Chronicles_The_Tower__Level_1/

      VN:F [1.9.22_1171]
      0 | 0

  • Padrino sagte am 13.04.2018 um 21:29:50

      Die Steam-Wertungen verheißen zugegeben nichts Gutes 😅

      VN:F [1.9.22_1171]
      0 | 0