Mehr Indie




Neueste Kommentare


kepu94 nuschelte zu Let’s Retro: Urlaubs ...
am 15. 12 2018
ClassicGameingFan referierte zu Let’s Retro: Urlaubs ...
am 15. 12 2018
DoktorTrask untersuchte Let’s Retro: Urlaubs ...
am 15. 12 2018
DoktorTrask erörterte zu Rückblick: Age of Empires ...
am 04. 12 2018
Dominik schwätzte zu Rückblick: Age of Empires ...
am 02. 12 2018
ClassicGameingFan debattierte zu Rückblick: Age of Empires ...
am 28. 11 2018
Dominik plauderte zu Rückblick: Age of Empires ...
am 28. 11 2018
DrHenryJonesJr referierte zu Indiana Jones And The ...
am 26. 11 2018
Redemption2021 schwätzte zu Blade Runner: Patch / ...
am 25. 11 2018
indy98 plauderte zu Indiana Jones And The ...
am 25. 11 2018

Vor 4 Jahren berichteten wir über den Entwicklerstand zu Son of Nor des Österreichischen Entwicklerstudios Stillalive Studios. Wie ist es in der Zwischenzeit um den Entwickler bestellt? Das Team um den Gründer Julian Mautner konnte 2015 ihr Erstlingswerk Son of Nor erfolgreich auf der Spiele Plattform Steam veröffentlichen. Der Erfolg der mit der Veröffentlichung einher ging bescherte dem Studio weitere kommerzielle Aufträge. So konnte Stillalive den Bus Simulator 2016 für das Unternehmen Astragon Entertainment GmbH fertigstellen. Das für Windows PC und MAC entwickelte Spiel beinhaltet 6 verschiedene Buse mit denen man in gigantischen 5 Großstädten Distrikten Passagiere umher kutschieren kann. Dabei muss man die unterschiedlichen Fahrzeuge nacheinander freispielen. Es gibt mehrere Fahrertypen die einmalige Fähigkeiten besitzen. Um das eigene Busfahrt Unternehmen attraktiv zu gestalten kann man Fahrtrouten festlegen die unterschiedlichen Profit abwerfen. Außerdem kann man seinen Fuhrpark mit allerlei mechanischen Verbesserungen modifizieren. Wem das Spiel zu Eintönig wird der kann das Ganze dann auch in einem Mehrspielermodus mit einem Freund zocken. Neben dem Simulator arbeitet Stillalive Studios noch einem anderen Projekt das in eine ganz andere Richtung geht. Die Rede ist von Drone Swarm. Dieses Spiel wird im Weltraum stattfinden und dem Spieler die Kontrolle über mehrere Zehntausend Drohnen ermöglichen. Alle diese kleinen Helfer haben verschiedene Aufgaben. Sie können Schutzschilde bilden oder den Feind in Angriffswellen angreifen. Die Geschichte spielt in einer fernen Zukunft in welcher die Menschheit die Kontrolle über Drohnen gewinnt die von einer unbekannten Macht erschaffen wurden. Da die Erde zum Großteil verwüstet wurde machen sich die Menschen in riesigen Raumschiffen auf die Suche nach einer neuen Heimat. Dabei senden Sie ihre Drohnen Schwärme los um die unerforschten Gebiete der Galaxie zu erkunden. Da die Steuerung von bis 32.000 Drohnen zu viel für die CPU sein wird übernimmt die Rechenleistung die GPU. Technisch wird das Spiel wie bereits Son of Nor mit der Unity Engine umgesetzt. Der Schwarm wird mithilfe von Shadern simuliert. Um die Echtzeit Berechnung hinzubekommen verwendet das Studio eigene Renderer und Technologien. Um die Daten von der GPU auf die CPU zu übertragen wird ein eigens programmiertes Plug-In für Direct X verwendet.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0)
Dieser Beitrag wurde veröffentlicht von Dominik am 13. Mai 2017.
Dominik ist hier das Urgestein schlechthin. Natürlich nicht wegen seines Alters, aber er ist beinahe seit Gründung von REPLAYING.de an Board und bereichert regelmäßig mit zahlreichen Inhalten! Dominik kümmert sich dabei vorwiegend um Indie-Spiele. Er hat 256 Artikel geschrieben.

Artikel aus Indie. Der Artikel wurde 1.319 mal geklickt.

Spiele:





Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben

Keine Kommentare zu Stillalive Studios: Was das Entwickler-Team heute macht!