Mehr Kompatibilität




Neueste Kommentare


Dominik kommentierte Unreal Tournament – muss ...
am 14. 06 2020
DoktorTrask plauderte zu Autobahn Raser III: Die ...
am 13. 06 2020
Stanski untersuchte Red Baron 3D: Windows 7, 8.1, ...
am 25. 05 2020
Malte debattierte zu Red Baron 3D: Windows 7, 8.1, ...
am 24. 05 2020
Stanski plauderte zu Red Baron 3D: Windows 7, 8.1, ...
am 23. 05 2020
5pike untersuchte Need for Speed II SE: Patch / ...
am 02. 05 2020
DoktorTrask nuschelte zu Retro-Check: SuperChix ...
am 07. 04 2020
Reddok debattierte zu CrossCode – MMORPG und ...
am 10. 03 2020
Dominik untersuchte CrossCode – MMORPG und ...
am 10. 03 2020
Dominik analysierte Age of Empires II: Definitive ...
am 22. 11 2019

indyclouds
Falls Indiana Jones und der Turm von Babel seinen Dienst bereits bei der Installation verweigert (64-Bit Windows), bitte zum dritten Abschnitt runterscrollen.

Indy ist einer der hartnäckigeren Kandidaten, vermutlich leidet er unter einer Phobie gegenüber Windows XP, Windows 7, Windows 8.1 oder Windows 10. In den folgenden Zeilen stelle ich Euch eine Handvoll Lösungsmöglichkeiten vor, mit denen Indiana Jones: und der Turm von Babel auf Eurem neueren System zumindest rudimentär funktionieren sollte.

Lösung: Windows XP (32-Bit)

Solltet Ihr noch Windows XP verwenden, geht wie folgendermaßen vor.

1. Installiert Indiana Jones 5 mit der „Vollen Installation (840MB)“
2. Geht in das Spielverzeichnis. Dann auf /Resources
3. Drückt mit der rechten Maustaste auf die Indy3D.exe, dann auf Eigenschaften. Im Reiter Kompatiblität den Kompatbiblitätsmodus auf Windows 95 umstellen.

Startet Ihr jetzt Indiana Jones, werdet Ihr höchstwahrscheinlich Grafikfehler feststellen. Unter anderem wird das Menü nicht korrekt dargestellt, und die Kamera friert ein.

4. Startet ein paar Hintergrund-Anwendungen. Beispielsweise ein anderes Spiel, welches Ihr dann per Alt + Tab minimiert. Ist Euer System rund 15% ausgelastet (Dies könnt Ihr über den Task-Manager auslesen, dafür einfach Alt + Strg + Entf während des Windows-Betriebs drücken) sollte Indiana Jones problemlos funktionieren. Bei älteren System reicht auch ein einfaches Programm, wie WordPad aus.

Lösung: Windows Vista und Windows 7 (32-Bit)

Ich selbst habe Indiana Jones natürlich auf beiden Betriebssystemen getestet, selber PC. Unter Windows 7, als auch unter Windows Vista startet Indiana Jones zunächst problemlos. Aber später machen sich markante Leistungseinbrüche bemerkbar. Um diese zu verhindern, geht folgendermaßen vor (Die ersten 3 Schritte entsprechen den XP Schritten)

1. Installiert Indiana Jones: und der Turm von Babel mit der vollen Installation (840MB).
2. Ruft das Spielverzeichnis auf. Dann öffnet den Ordner /Resources.
3. Drückt mit der rechten Maustaste auf die Indy3D.exe, dann auf Eigenschaften. Im Reiter Kompatibilität aktiviert Ihr diesen Modus für Windows 98.
4. Falls die Umstellung auf Windows 98 nicht genügt, und das Spiel noch immer mit Rucklern befallen ist, stellt zunächst auf Windows 95 um. Wenn auch hier weiter Inkompatiblitäten auftreten, geht wie bei Windows XP vor. Startet ein paar Hintergrund-Anwendungen. Bei Windows 7 oder Windows Vista sollte die CPU-Auslastung bei mindestens 30% liegen. Mein Q 9300 war etwa 29 – 32% ausgelastet, durch Photoshop CS4 und Just Cause im Hintergrund. Fällt die Auslastung dann während des Betriebes von Indiana Jones unter 35% treten erneut kleine Ruckler auf, diese Stören jedoch nicht sonderlich. Bemerken tue ich auch hier, habt Ihr ein etwas schwächeres System mit einem Dual-Core zum Beispiel, müsst Ihr natürlich nicht so Leistungsfressende Anwendungen Starten, wie es Quad-Core User befolgen muss.

Auch möglich, dass sich selbst mit Hintergrund Anwendungen nichts an der Stabilität des Spiels ändert. Weitere Lösungen habe ich jedoch nicht gefunden.

Lösung: 64-Bit Systeme (Installerproblem)

Ich habe einen neuen Installer für Indiana Jones 5 Der Turm von Babel geschrieben, damit könnt Ihr Der Turm von Babel bequem unter Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10 (64-Bit) installieren. Download hier. Folgt einfach den Installationsanweisungen (der grau geschriebene Teil muss hier nicht beachtet werden, dies ist lediglich der alte Lösungsweg).

Lösung: Intro-Freeze

In manchen Fällen hält auch nur der „Intro-Freeze“ vom Spielen ab.

Hier findet ihr die Spielstände für das Game. Klickt einfach doppelt auf die Datei, und das Spiel sollte sie schon laden. Andernfalls kopiert sie zuvor in den Ordner „Savegames“ und ladet sie über „Spiel Fortsetzen“ auf dem CD-Menü.

Lösung #5 Blick Perspektive

Falls der Blick bei jedem neuen Levelstart auf den Himmel gerichtet sein sollte, einfach die Auflösung wechseln. Danach speichern, den Spielstand laden und schon ist die Kamera wieder hinter Indy fixiert.

Lösung #6 Inventar friert ein

Beim Aufsammeln eines Gegenstandes friert das Icon im rechten, unteren Bildschirmrand ein. Dies wird ausgelöst durch eine zu starke CPU. Lösung: Den Prozessor mit möglichst vielen Hintergrundanwendungen auslasten. Ihr könnt es mit Prime95 versuchen, bei mir hat’s mit vielen, prozessorlastigen Hintergrundanwendungen funktioniert.

Weitere Details betreffend Kompatibilität findet ihr hier:

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.9/5 (18)
Indiana Jones und der Turm von Babel: unter Windows 7 & 10 spielen, 4.9 out of 5 based on 18 ratings

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht von Malte am 14. März 2010.
Malte ist Gründer von REPLAYING.de und scheint häufig verschwunden zu sein. Auch wenn's von ihm mal ein paar Monate nichts zu lesen gibt, kümmert er sich doch immer pflichtbewusst um die Instandhaltung der Webseite, oder erweitert sie um unnütze Features. Er hat 250 Artikel geschrieben.

Artikel aus Kompatibilität. Der Artikel wurde 59.765 mal geklickt.

Spiele:





Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben

Es gibt 151 Kommentare zu Indiana Jones und der Turm von Babel: unter Windows 7 & 10 spielen.

  • DoktorTrask sagte am 23.06.2014 um 18:16:04

      Norton habe ich früher auch mal gehabt, ein Drecksprogramm ist das aber auch Sachen ala Kaspersky machen gerne Ärger, Fehlalarme sind da keine Seltenheit.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0 | 0

  • Malte sagte am 18.06.2014 um 20:26:56

      Was genau passiert denn? Nach Drücken der F10-Taste sollte oben ein Cursor erscheinen. Jetzt solltest du Cheats eingeben können.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0 | 0

  • littlestar30w sagte am 18.06.2014 um 11:50:10

      Ich kann bei Indiana Jones und der Turm von Babel keine Cheats eingeben,an was liegt dass?

      VN:F [1.9.22_1171]
      0 | 0

  • DrHenryJonesJr sagte am 14.06.2014 um 12:34:52

      Ich hatte früher auch mal den Fehler, oder ich würde es fast ein „technisches Verbrechen“ nennen, begangen, Norton auf meinem System zu installieren. Damals zu den Anfängen der DualCore Zeiten und der Nvidia Geforce 5600XT. System bis zu 30% langsamer. Beim kopieren von Dateien, extreme Latenzen, da sogar jeder Kopiervorgang von Norton kontrolliert wurde, etc. etc. McAffee das gleiche Theater. Bin mittlerweile froh, dass ich Kaspersky nutze, da klappt im Regelfall das Meiste wirklich gut. Aber sicher ein wertvoller Tipp deinerseits. Immerhin ist der Installer ein wahres Wunderwerk und schön wenn jeder wieder in den Genuss kommt, das Game zu spielen 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0 | 0

  • Malte sagte am 14.06.2014 um 09:20:07

      Norton Antivirus sollte sich mal selbst überprüfen, das ganze Programm is’n Virus und verlangsamt Windows immens. 😉 Der Installer wird in der Tat von wenigen Antiviren-Programmen als gefährlich eingestuft, die gängigsten Avast, Avira, AVG, G-Data und Kaspersky meckern allerdings nicht. Das liegt vermutlich daran, dass die Registry von einem „unverifizierten Programm“ geändert wird.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0 | 0

  • User 205 sagte am 13.06.2014 um 21:42:50

      Ich würde noch gerne etwas hinzufügen. Norton Anti Virus hält den Installer für einen Virus (zumindest wars bei mir so) und lässt einem das Spiel nicht installieren. Sollte das der Fall sein müsst ihr unter erweiterte Einstellungen einige Sachen auf offline stellen, besonders wichtig ist es, dass der Download-Insight abgestellt ist. Darauf sollte es funktionieren. Mich hat das sehr verwirrt, wie ich das erste Mal den Installer verwendete. Da ich mich nicht auskannte, habe ich eine gute Stunde damit verschwendet an verschiedensten Einstellungen herumzuwerkeln, hoffe das ich das jemanden erspart habe.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0 | 0

  • Malte sagte am 09.05.2014 um 19:14:25

      Jop, war’s auch schon damals unter Windows ME. 😀

      VN:F [1.9.22_1171]
      2 | 0

  • User 205 sagte am 08.05.2014 um 14:31:48

      Der Eismonsterbosskampf ist extremst verbuggt, so etwas ist nicht ungewöhnlich.

      VN:F [1.9.22_1171]
      1 | 0

  • Mr sn0wm4n sagte am 08.05.2014 um 14:07:55

      Ach, und was ich noch hinzufügn sollte: Beim Endgegner in Shambala (Kloster) hatte ich auf einmal 89 Schätze. Als das Eismonster sich zusammenrollte und in meine RIchtung rollte, buggte das Icon von der Goldstatue unten rechts rum und ich hab jeweils ~25 Schätze bekommen…

      VN:F [1.9.22_1171]
      1 | 0

  • Mr sn0wm4n sagte am 08.05.2014 um 14:05:46

      Inzwischen hab ich es über den alten Weg geschafft, die .reg-Datei wurde bei mir nur nicht richtig ausgeführt. Und es sind einige Veränderungen aufgetreten wie z.B am Gebirgsfluss fehlt eine Grenzwache mit Schnellfeuerwaffe. Könnte das eventuell daher kommen, dass ich den Patch in den Ordner installiert hab bzw dort das Installationsverzeichnis erstellt habe?

      VN:F [1.9.22_1171]
      1 | 0

  • Malte sagte am 27.04.2014 um 17:31:24

      Hi, meinst du mit Patch den Installer? Wenn nein, probier’s mal damit, das ist die einfachste Lösung. Falls es dort Probleme geben sollte, schreib‘ mal wo’s hakt.

      http://www.replaying.de/indiana-jones-5/indiana-jones-5patch-fur-windows-xp-vista-7-x64/

      VN:F [1.9.22_1171]
      1 | 2

  • Mr sn0wm4n sagte am 27.04.2014 um 15:26:35

      Ich habe die Anleitung zwar befolgt, aber der Patch funktioniert bei mir nicht wirklich und im alten Lösungsweg komme ich nicht an der Registry weiter. Kann mir da jemand helfen?

      VN:F [1.9.22_1171]
      1 | 0

  • User 205 sagte am 06.03.2014 um 20:35:42

      Ein interessanter Fakt zu Indy und der Turm von Babel: Ursprünglich war es geplant eine groß angelegte Koopkampagne zu machen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      2 | 0

  • User 205 sagte am 26.01.2014 um 16:00:59

      Bin schon an dem Eismonster vorbei, hatte keine Probleme. Ich habe in einem anderem Forum gelesen, dass es bei manchen Spielern zu Abstürzen kommt, wenn das Untier explodiert. Das mit den steckenbleibenden Gegenständen tritt bei mir übrigens bei jedem 20-igsten Gegenstand auf.

      VN:F [1.9.22_1171]
      1 | 0