Takashis Fluch: Trailer aus England

Takashis Fluch ist der Titel eines Flythrough Game Trailer welcher unter der Leitung des Art Directors Jack Gathercole produziert wird.Der Trailer greift auf die Unreal Engine zurück und wird in einer fiktiven Stadt in der Ära des feudalen Japan spielen. Obwohl das Projekt nicht spielbar sein wird,zielt es darauf ab,die Fähigkeiten der Künstler für potenzielle … weiter

Vorstellung: Planetrism – wir errichten eine Kolonie!

Das nächste Virtual Reality in der Unreal Engine 4 steht in den Startlöchern. In Planetrism steuern wir das Oberhaupt einer Kolonie in einem alternativen Science-Fiction Universum. Zunächst wählen wir den Planeten aus auf dem es wir uns, samt Kolonisten, gemütlich machen werden. Dann gilt es eine Heimatbasis zu errichten in der wir auch unseren Fuhrpark … weiter

Unreal Tournament 4 – geht’s bald wieder los?

Lange ist’s her, denn der beliebte und in erster Ausgabe wegweisende Multiplayer-Shooter Unreal Tournament 3 hat bereits, man mag es kaum glauben, knappe 7 Jahre auf dem Buckel. Jetzt hat Vizepräsident Mark Rein vom für Unreal Tournament zuständigen Entwicklerstudio Epic Games den vierten Teil angekündigt. I love #UnrealTournament – So excited for the comeback! https://t.co/r6Off7DvcM … weiter

» Unreal

Takashis Fluch: Trailer aus England

Dominik am 8.Juni 2019 um 21:06:43

Takashis Fluch ist der Titel eines Flythrough Game Trailer welcher unter der Leitung des Art Directors Jack Gathercole produziert wird.Der Trailer greift auf die Unreal Engine zurück und wird in einer fiktiven Stadt in der Ära des feudalen Japan spielen. Obwohl das Projekt nicht spielbar sein wird,zielt es darauf ab,die Fähigkeiten der Künstler für potenzielle Arbeitgeber in Form eines Play Test Trailers zu demonstrieren.Die Hauptfigur wird in einer detaillierten, authentischen Umgebung gezeigt, die starke Elemente der alten Folklore und der umgebenden Nebenfiguren enthält. Das Ziel ist es, eine kurze filmische Darstellung der Umgebung zu schaffen, gefolgt von einem Spielspaziergang, bei dem sich die Figur auf der Suche nach Hilfe einem heiligen Tempel nähert.Die Hauptfigur (Takashi) jagt mit einer alten Gruppe von Kriegern, die aufgrund ihrer Loyalität von jungen Jahren an begabte Rüstungen besitzen. Doch… seine einzigartige, verfluchte Kleidung verursacht extreme Qualen. Er erkundet eine ihm sehr vertraute Stadt, die mit Elementen der aus seiner Zeit stammenden Folklore blüht. Er bittet einen Großmeister um Hilfe für sein anhaltendes Leiden und versucht, von diesem schrecklichen Fluch befreit zu werden. Das ist also im Grunde genommen ein Überblick über das von dem Artist Team geplante Projekt. Es wurde viel recherchiert und original getreu modelliert.

Das Team besteht aus folgenden Mitarbeitern:

Art Director/Lead Environment Artist: Jack Gathercole

Lead Prop Artist/Environment Artist: Benjamin Stefanyszyn

Lead Character Artist: Juraj Maruska

Character/Concept Artist: Sharon Lau

Concept Artist/Animator: Aria Hiraishi

Animator: Mitchell Lyons

Concept Artist: Vilte Bendžiūte

Prop Artist: Luke Youngman

Lighting Artist: Harry Biggs

Concept Artist: Chloe Britchford

Texture Artist: Nicholas Wheeler

Rigging: Joshua Crew

Die beeindruckenden Bilder zum Projekt Takashis Fluch könnt ihr weiter unten betrachten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0)

Vorstellung: Planetrism – wir errichten eine Kolonie!

Dominik am 7.Oktober 2017 um 14:10:46

Das nächste Virtual Reality in der Unreal Engine 4 steht in den Startlöchern. In Planetrism steuern wir das Oberhaupt einer Kolonie in einem alternativen Science-Fiction Universum. Zunächst wählen wir den Planeten aus auf dem es wir uns, samt Kolonisten, gemütlich machen werden. Dann gilt es eine Heimatbasis zu errichten in der wir auch unseren Fuhrpark und die anderen Bewohner unserer Kolonie vorfinden werden. Natürlich werden wir die meiste Zeit nicht damit verbringen Befehle umher zu Grölen sondern müssen selbst Hand anlegen und uns um Ressourcen und Baumaterial kümmern. Dieses finden wir weit verstreut auf unserer neuen Heimatwelt. Auch die Tier- und Pflanzenwelt müssen wir erforschen um Neuigkeiten und Erkenntnisse über die Flora und Fauna zu erfahren. Dabei wird es auch Lebensbedrohliche Wesen geben. Um uns gegen diese zur Wehr setzen zu können wird es einige Waffen geben. Das Jagen von essbaren Lebewesen wird spätestens nach 3 Ingame Monaten zur Pflicht da uns dann unsere mitgebrachten Vorräte zu Neige gehen. Alternativ können wir unsere Siedler auch dazu bewegen Landwirtschaft zu betreiben. Auf Planeten mit einem eisigen oder sehr heißen Klima wird die Energieversorgung einen wichtigen Aspekt einnehmen. Diese können wir dadurch gewährleisten, indem wir seltene Kristalle zur Energiegewinnung sammeln oder aber selbsterhaltende Generatoren bauen. Denn nicht auf allen Planeten wird es diese Kristalle geben. Durch Meteorologische Studien können wir erfahren wann und ob es Niederschläge geben wird. Dies ist vor allem deshalb wichtig da unsere Landwirtschaft bewässert werden muss und wir wissen müssen ob allein der Regen ausreichen wird um die Grundversorgung aufrecht erhalten zu können. Durch Geologische Erkundungen können wir Plätze aussuchen auf denen wir unsere nächste Siedlung errichten werden. Mit dem Anwenden von Astronomischen Studien werden wir später in der Lage sein neue Planetentypen zu entdecken und zu kolonisieren. Den Kontakt zu unseren Mitmenschen werden wir durch Rollenspiel ähnliche Systematiken führen. So wird es auch Personen in unseren Kreisen geben die unzufrieden mit unserer Siedlungspolitik sind was wiederum zu Abwechslung führen wird. Sämtliche 3D Modelle im Spiel wurden in 3ds Max erstellt. Für die Texturen und Farben verwenden die Entwickler Substance Designer und Substance Painter sowie Zbrush. Planetrism wird für PC, Mac Oculus und Vive veröffentlicht werden. Zum Spielen wird eine Virtual Reality brille benötigt werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0)
0 » Indie

Unreal Tournament 4 – geht’s bald wieder los?

Malte am 3.Mai 2014 um 18:05:45

Unreal_Tournament_2003_Wallpaper_by_badtrane
Lange ist’s her, denn der beliebte und in erster Ausgabe wegweisende Multiplayer-Shooter Unreal Tournament 3 hat bereits, man mag es kaum glauben, knappe 7 Jahre auf dem Buckel. Jetzt hat Vizepräsident Mark Rein vom für Unreal Tournament zuständigen Entwicklerstudio Epic Games den vierten Teil angekündigt.


Paul Meegan, ehemaliger Chief Executive von LucasArts und gegenwärtiger Chefentwickler sowie Vizepräsident bei Epic Games, deutet über Twitter gar einen konkreten Vorstellungstermin für Unreal Tournament 4 an – am 8. Mai kann das Event live via Twitch um 20 Uhr mitverfolgt werden.

— Paul Meegan (@PaulMeegan) 2. Mai 2014


Dass UT4 auf Basis der gleichnamigen Unreal Engine 4 entwickelt wird, dürfte kein große Überraschung sein. Abzuwarten bleibt, wie die neue Konsolengeneration dieses technische Wunderwerk bewältigt – auch wenn sich Epic Games auf diese fokussieren wird, zu leiden des PCs?

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (1)
2 » News