Stone Tide – Piraten Pixel Ahoi!

StoneTide ist ein buntes pixeliges Survival-Piraten Abenteuer bei dem wir unseren eigenen Kapitän erstellen und durch die Weltmeere segeln. Das Spiel das mithilfe der Game Maker Engine umgesetzt wird beinhaltet sogar einen Online Modus in dem wir im PvP (Player versus Player) sowie PvE (Player versus Environment ) spielen können. Doch bis wir erst einmal … weiter

Vorschau: Narkose – ein anderes Horror-Erlebnis

Ein Survival Horror Game der anderen Art. Das in Entwicklung befindliche Spiel Narkose könnte man als eine Mischung aus Doom und Bioshock interpretieren. In der Ego Perspektive übernimmt der Spieler die Kontrolle eines einfachen Technikers der auf eine Unterwasserstation gebracht wird um dort an neuen Technologien zum Abbau von Rohstoffen und Mineralien zu arbeiten. Während … weiter

» Tiefsee

Stone Tide – Piraten Pixel Ahoi!

Dominik am 1.März 2019 um 15:03:50

StoneTide ist ein buntes pixeliges Survival-Piraten Abenteuer bei dem wir unseren eigenen Kapitän erstellen und durch die Weltmeere segeln. Das Spiel das mithilfe der Game Maker Engine umgesetzt wird beinhaltet sogar einen Online Modus in dem wir im PvP (Player versus Player) sowie PvE (Player versus Environment ) spielen können. Doch bis wir erst einmal so weit kommen und eine eigene Crew samt Kriegsschiff befehligen ist es ein weiter und steiniger Weg.Im Online und Offline Modus müssen wir zunächst verschiedene Ressourcen wie Felsen, Mineralien und Holz sammeln um überhaupt eine kleine Schaluppe bauen zu können. Diese werden wir in Werften, welche von NPC`s geleitet werden, in Auftrag gegeben.Somit hängen wir zu Spielbeginn auf einer bewohnten Insel herum und müssen Ausrüstungen wie Waffen und Rüstungen schmieden um gegen Gegner an Land bestehen zu können.Haben wir unseren ersten Klipper können wir auch bald in See stechen und die vielen Inseln erkunden, natürlich nachdem wir eine passende Crew rekrutiert haben. Neben den bereits weiter oben erwähnten Ressourcen befinden sich auch Schätze und Ureinwohner auf den einzelnen Landmassen.Was wäre ein Piratenspiel ohne Gold und Diamanten? Doch all der ganze Reichtum nützt uns nichts wenn wir ihn nicht sinnvoll einsetzen.Am lohnenswerten ist es einen eigenen kleinen Hafen samt Piratennest zu errichten.Wie das in dem Pixel Look übersichtlich umgesetzt werden soll ist derzeit bei den Entwicklern in der Planungsphase.Fest steht das wir sichere Anlegestellen brauchen werden da auch Geisterschiffe mit fremden Spuck Gestalten als Besatzungsmitglieder auf See, vor allem Nachts, unterwegs sein werden.Wollen wir unsere Errungenschaften vor diesem Übel schützen müssen sie runter von Bord. Natürlich wird es auch bei StoneTide Seeschlachten geben.Da ist es dringend erforderlich das wir Crewmitglieder haben die sich mit der Handhabung von Kanonen auskennen.Interessant wäre die Frage ob es für die Stahlbüchsen auch unterschiedliche Munition geben wird, diese sind uns die Entwickler noch offen.Eine Speicherfunktion wird den Stand unseres Piratenunternehmens im Einzel-und Mehrspieler absichern so dass wir immer weiter expandieren können und nicht immer von Null anfangen müssen.Der Hauptentwickler hinter diesem Spiel wurde hauptsächlich von Forsaken Isle und Pixel Piracy inspiriert. Das australische Studio hat es sich zum Ziel gesetzt möglichst viel Content in das Spiel zu integrieren. Der eigentliche Spielinhalt, der das Piraten Leben thematisiert, wird erst ab Mitte des Spiels behandelt. Bis dahin müssen wir kräftig Bäume fällen und Steine klopfen um überhaupt die Voraussetzungen zu erfüllen ein Schiff kommandieren zu können.Der Survival Aspekt soll auch im späteren Spiel noch eine wichtige Rolle einnehmen da wir unser Schiff ständig erweitern bzw neu bauen müssen. Ob wir auch mehrere Schiffe steuern dürfen ist mir leider nicht bekannt. Ich vermute aber aufgrund des gameplays das dies technisch nicht möglich sein kann.Wann StoneTide erscheinen wird steht derzeit noch nicht fest.Sicher ist dass das Spiel Pc only sein wird.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0)
0 » Indie

Vorschau: Narkose – ein anderes Horror-Erlebnis

Dominik am 11.August 2012 um 15:08:49

Ein Survival Horror Game der anderen Art. Das in Entwicklung befindliche Spiel Narkose könnte man als eine Mischung aus Doom und Bioshock interpretieren. In der Ego Perspektive übernimmt der Spieler die Kontrolle eines einfachen Technikers der auf eine Unterwasserstation gebracht wird um dort an neuen Technologien zum Abbau von Rohstoffen und Mineralien zu arbeiten. Während eines Routine Eingriffs an der Außenfassade der Basis kommt es zu einem Unglück welches in der Überflutung der gesamten Station endet. Parallelen zu Half Life und Doom3 werden bei diesem Szenario schnell ersichtlich. Als einziger Überlebender soll der Spieler anschließend einen Weg finden um die Tiefseeanlage zu verlassen und zur Oberfläche zurückzukehren. Dabei ist der Protagonist auf seinem schweren Taucheranzug angewiesen. Neben sehr schnellen und wendigen Unterwasserkreaturen ist noch die absolute Dunkelheit der Feind des Spielers. Um sich einen Weg durch die überfluteten Schächte und Gänge zu bannen bedarf es den Einsatz von Lichtquellen. Diese leuchten und ebnen damit den richtigen Weg durch das Tiefsee Labyrinth, ziehen aber gleichzeitig die Unterseewesen an. Damit soll die Verwendung von Taschenlampen, mini Scheinwerfern und Raumleuchten möglichst geschickt erfolgen um nicht schnell die Korallen grüßen zu müssen. Leider gibt es von Seiten der Hersteller keine genaueren Informationen was das Gameplay , das Leveldesign sowie die Technik hergeben werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0)
0 » Indie