Stone Tide – Piraten Pixel Ahoi!

StoneTide ist ein buntes pixeliges Survival-Piraten Abenteuer bei dem wir unseren eigenen Kapitän erstellen und durch die Weltmeere segeln. Das Spiel das mithilfe der Game Maker Engine umgesetzt wird beinhaltet sogar einen Online Modus in dem wir im PvP (Player versus Player) sowie PvE (Player versus Environment ) spielen können. Doch bis wir erst einmal … weiter

Vorstellung: Blazing Sails – Neuigkeiten aus der Schatzkiste!

Blazing Sails ist ein ambitioniertes Indie-Projekt von zwei belgischen Brüdern, die das alte Piraten-Feeling des 17. Jahrhunderts auf den Bildschirm wiederbeleben möchten. Das Spiel wird als ein „Third person multiplayer game“ beschrieben, in dem zwei Teams von rivalisierenden Piraten gegeneinander antreten. Das besondere, ein Großteil des Kampfes wird auf dem Meer stattfinden. So steuern die … weiter

Rückblick: Gothic 2 – Die Nacht des Raben (PC)

Das erschienene Addon zum zweiten Gothic Teil Die Nacht des Raben stellt im eigentlichen Sinne kein Einzelspiel sondern eine Ergänzung des Hauptspiels dar. Es wurde eine eigene Kampagne neben der von Gothic 2 implantiert. Diese umfasst neben einer Erweiterung der Spielwelt von Khorinis auch drei neue Fraktionen.

» Piraten

Stone Tide – Piraten Pixel Ahoi!

Dominik am 1.März 2019 um 15:03:50

StoneTide ist ein buntes pixeliges Survival-Piraten Abenteuer bei dem wir unseren eigenen Kapitän erstellen und durch die Weltmeere segeln. Das Spiel das mithilfe der Game Maker Engine umgesetzt wird beinhaltet sogar einen Online Modus in dem wir im PvP (Player versus Player) sowie PvE (Player versus Environment ) spielen können. Doch bis wir erst einmal so weit kommen und eine eigene Crew samt Kriegsschiff befehligen ist es ein weiter und steiniger Weg.Im Online und Offline Modus müssen wir zunächst verschiedene Ressourcen wie Felsen, Mineralien und Holz sammeln um überhaupt eine kleine Schaluppe bauen zu können. Diese werden wir in Werften, welche von NPC`s geleitet werden, in Auftrag gegeben.Somit hängen wir zu Spielbeginn auf einer bewohnten Insel herum und müssen Ausrüstungen wie Waffen und Rüstungen schmieden um gegen Gegner an Land bestehen zu können.Haben wir unseren ersten Klipper können wir auch bald in See stechen und die vielen Inseln erkunden, natürlich nachdem wir eine passende Crew rekrutiert haben. Neben den bereits weiter oben erwähnten Ressourcen befinden sich auch Schätze und Ureinwohner auf den einzelnen Landmassen.Was wäre ein Piratenspiel ohne Gold und Diamanten? Doch all der ganze Reichtum nützt uns nichts wenn wir ihn nicht sinnvoll einsetzen.Am lohnenswerten ist es einen eigenen kleinen Hafen samt Piratennest zu errichten.Wie das in dem Pixel Look übersichtlich umgesetzt werden soll ist derzeit bei den Entwicklern in der Planungsphase.Fest steht das wir sichere Anlegestellen brauchen werden da auch Geisterschiffe mit fremden Spuck Gestalten als Besatzungsmitglieder auf See, vor allem Nachts, unterwegs sein werden.Wollen wir unsere Errungenschaften vor diesem Übel schützen müssen sie runter von Bord. Natürlich wird es auch bei StoneTide Seeschlachten geben.Da ist es dringend erforderlich das wir Crewmitglieder haben die sich mit der Handhabung von Kanonen auskennen.Interessant wäre die Frage ob es für die Stahlbüchsen auch unterschiedliche Munition geben wird, diese sind uns die Entwickler noch offen.Eine Speicherfunktion wird den Stand unseres Piratenunternehmens im Einzel-und Mehrspieler absichern so dass wir immer weiter expandieren können und nicht immer von Null anfangen müssen.Der Hauptentwickler hinter diesem Spiel wurde hauptsächlich von Forsaken Isle und Pixel Piracy inspiriert. Das australische Studio hat es sich zum Ziel gesetzt möglichst viel Content in das Spiel zu integrieren. Der eigentliche Spielinhalt, der das Piraten Leben thematisiert, wird erst ab Mitte des Spiels behandelt. Bis dahin müssen wir kräftig Bäume fällen und Steine klopfen um überhaupt die Voraussetzungen zu erfüllen ein Schiff kommandieren zu können.Der Survival Aspekt soll auch im späteren Spiel noch eine wichtige Rolle einnehmen da wir unser Schiff ständig erweitern bzw neu bauen müssen. Ob wir auch mehrere Schiffe steuern dürfen ist mir leider nicht bekannt. Ich vermute aber aufgrund des gameplays das dies technisch nicht möglich sein kann.Wann StoneTide erscheinen wird steht derzeit noch nicht fest.Sicher ist dass das Spiel Pc only sein wird.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0)
0 » Indie

Vorstellung: Blazing Sails – Neuigkeiten aus der Schatzkiste!

Dominik am 22.Dezember 2017 um 12:12:58

Blazing Sails ist ein ambitioniertes Indie-Projekt von zwei belgischen Brüdern, die das alte Piraten-Feeling des 17. Jahrhunderts auf den Bildschirm wiederbeleben möchten. Das Spiel wird als ein „Third person multiplayer game“ beschrieben, in dem zwei Teams von rivalisierenden Piraten gegeneinander antreten. Das besondere, ein Großteil des Kampfes wird auf dem Meer stattfinden. So steuern die beiden Teams jeweils ein Schiff und müssen dieses in vollem Umfang navigieren. Dabei müssen die Spieler sich aufteilen und das Steuer, die Bedienung der Kanonen, das Reparieren und Flicken von Segeln und das abfeuern von Bordharpunen übernehmen. Zusätzlich wird es noch die Möglichkeit geben feindliche Segelschiffe zu rammen und zu entern. Beim Entern treten selbstverständlich die Spieler direkt gegeneinander an. Das Spiel bietet uns also noch Gelegenheit Muskete und Säbel zu zücken. Bei jedem gewonnen Spiel erhält das Gewinner-Team dann einen gewissen Betrag an Goldmünzen, die Spieler dann in neue Schiffe, kosmetische Items oder Waffen investieren können. Bei den Schiffen wird es eine große Auswahl an Seglern geben die es zur damaligen Zeit gab. So wird es klassische Kanonenboote, Galeonen, Schoner, Brigantinen, Fregatten, Schaluppen und Dschunken geben. Zu Beginn jedes Spiels können die Mannschaften über den Schiffstyp abstimmen, den sie während des Spiels benutzen wollen. Ob es möglich sein wird das auch Spieler die einen bestimmten Schiffstyp noch nicht gekauft haben diesen trotzdem nutzen können, wenn andere Mitspieler diesen einsetzen möchten, ist bisher noch nicht bekannt. Jedes Schiff wird unterschiedliche Spezifikationen wie Segelgeschwindigkeit, Drehgeschwindigkeit, Feuerkraft, Rumpfstärke, Rammfähigkeiten, Ressourcen-Lagerraum und zusätzliche Fähigkeiten wie Harpune, Mörser und sogar Brandmunition haben. Damit gibt es genug Mittel um den gegnerischen Kutter zu versenken. Obwohl die beiden Entwickler ihr Spiel sehr authentisch gestalten, um einen großen Bezug zum goldenen Zeitalters der Piraterie des 17. Jahrhunderts zu erzeugen, setzen sie bei der grafischen Darstellung eher auf einen Cartoon-Stil. Der Inhalt soll in leicht vereinfachter und übertriebener Weise präsentiert werden. Das gleiche haben sich die beiden Brüder auch für das Gameplay vorgenommen. Wir dürfen also nicht mit einer zu realistischen Handhabung der Animationen rechnen. An oberster Stelle wollen die Entwickler uns Spielern das Gefühl vermitteln, dass wir Teil einer Segelcrew sind und nur gemeinsam unser Schiff zum Erfolg bringen können. Ausrüstungsgegenstände und Handwerkzeugs kann man im Hauptmenü anpassen, um so gerüsteter ins Spiel starten zu können. Blazing Sails wird mithilfe der Unreal Engine realisiert.

Die uns vorliegenden Screenshots zeigen einen schon sehr fortgeschrittenen Status, bei dem die Entwickler auch den Wellengang mit in die Seglergefechte einkalkuliert haben. Das Spiel wird laut Lead Developer Frederick gegen Ende 2018 verfügbar sein.

Webseite

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.0/5 (1)
0 » Indie

Rückblick: Gothic 2 – Die Nacht des Raben (PC)

Dominik am 6.August 2011 um 17:08:31

Das erschienene Addon zum zweiten Gothic Teil Die Nacht des Raben stellt im eigentlichen Sinne kein Einzelspiel sondern eine Ergänzung des Hauptspiels dar. Es wurde eine eigene Kampagne neben der von Gothic 2 implantiert. Diese umfasst neben einer Erweiterung der Spielwelt von Khorinis auch drei neue Fraktionen. Diese wären, auf der Insel gestrandete Seeräuber, einen Geheimbund der Anhänger Adanos und die aus dem ersten Teil bekannten Schergen des alten Lagers. Damit gibt es insgesamt 6 Fraktionen von denen man jeweils zwei beitreten kann. Dabei ist aber Vorsicht geboten. Denn als Mitglied von Piraten oder Banditen sollte man vermeiden in der alten Hafenstadt seine Rüstung anzulegen. Sonst kann muss man mit einer aggressiven Haltung der Stadtwachen rechnen, auch wenn man dieser als zweiter Fraktion angehört.

Neben diesen genannten Neuheiten wurde natürlich auch viel in der Spielwelt geändert. Der neue Landstrich in Khorinis umfasst neues Terrain wie Marschland, Ödland und natürlich Strände. Außerdem wurden altbekannte Quests geändert und viele neue NPC`s hinzugefügt. Auch die Gegner wurden um einige neue Exotische Modelle erweitert.

Um den vollen Umfang des Addons nutzen zu können, empfiehlt es sich zuerst dessen Kampagne zu spielen. Da man bei entsprechendem Fortschritt in Gothic 2, nicht mehr in die Nacht des Raben einsteigen kann. Grafiktechnisch hat sich nicht viel geändert. Es wurden zwar neue Modelle und Objekte für die Erweiterung kreiert, diese heben sich aber nicht von den Visuallisierungen in Gothic 2 ab. Damit passt das Addon optisch hervorragend zum Hauptspiel.

Das Auftauchen scheinbar verloren gegangener Charaktere aus Gothic, gibt dem Addon den letzten Schliff um Gothic 2 die perfekte Erweiterung zu servieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (2)