Turm der Gezeiten


Kommentare


Profilbild von Colonial825Colonial825 posaunte zu Blade Runner: Patch für...
am 21. 01 2017
Profilbild von apinamummapinamumm erörterte zu Blade Runner: Patch für...
am 15. 01 2017
Profilbild von WindreiterWindreiter referierte zu Need for Speed III: Patch...
am 02. 01 2017
Profilbild von JanHJanH schwätzte zu You Don’t Know Jack:...
am 02. 01 2017
Profilbild von JanHJanH schwätzte zu You Don’t Know Jack:...
am 01. 01 2017
Profilbild von OssilottaOssilotta posaunte zu Need for Speed II SE: Patch...
am 22. 12 2016
Profilbild von OssilottaOssilotta kommentierte Need for Speed III: Patch...
am 22. 12 2016
Profilbild von MalteMalte schwätzte zu No One Lives Forever II:...
am 21. 12 2016
Profilbild von PenumbraPenumbra plauderte zu No One Lives Forever II:...
am 17. 12 2016
Profilbild von MalteMalte debattierte zu Blade Runner: Patch für...
am 17. 12 2016
Profilbild von MissZombiebrideMissZombiebride referierte zu Blade Runner: Patch für...
am 17. 12 2016
Profilbild von DrHenryJonesJrDrHenryJonesJr referierte zu Indiana Jones and the...
am 09. 12 2016
Profilbild von User 205User 205 debattierte zu Indiana Jones and the...
am 08. 12 2016
Profilbild von DrHenryJonesJrDrHenryJonesJr kommentierte Indiana Jones and the...
am 07. 12 2016

Wer sieht diesen Beitrag?

1 Benutzer surfen auf dieser Seite.
Users: 1 Gast

Wer ist online?

Online: Colonial825, 29 Gäste, 4 Bots
3DGSHobbyschmiede

Mit dem Programm Gamestudio lassen sich mit Programmierkenntnisse eigenständige Computerspiele erstellen. Das bringt viele neue Hobby Spiele hervor, von denen sich einige durchaus sehen lassen können. Ein besonderes Projekt kommt dabei aus der Spielschmiede 3DGS, die aus dem Programmierer Andreas Betge und seinen zwei Söhnen besteht. Turm der Gezeiten ist eines der laufenden Projektarbeiten an denen das kleine Familienteam werkelt. Wie bei vielen Freizeitprojekten handelt es sich auch hier um ein Rollenspiel mit Mittelalterlichen setting. Vergleichbar mit berühmten Rollenspielen versuchen die Drei ein einzigartiges Spiel mit sehr dichter Atmosphäre zu erstellen. Besonders auffällig ist das einbinden andere nichtmenschlicher Völker, welche reale Tiere als Vorbilder nehmen. Da gibt es die Gurun, ein Volk von riesigen Meerschweinchen , oder die Tengu, naturverbundene Nomaden die Tropenvögeln ähneln. Seit einiger Zeit hat das Team ihr erstes Kapitel zum Turm der Gezeiten als Demo öffentlich zur Verfügung gestellt. Wir von Replaying haben uns das Spiel angeschaut und sind tief beeindruckt was die Familienentwickler da auf die Beine gestellt haben.

Man kennt es bereits aus diversen anderen Titeln. Ein Held erwacht aus einem langen Schlaf und weiß nicht so recht was während seiner Traumreise geschehen ist. Zum Glück steht da gleich Lean, eine Bürgerin von Goldstein, vor uns um die Geschichte wie wir in ihr Bett gelangten zu erzählen. Von Räubern halb Tot geprügelt und an den Mauern der Stadt Goldstein zurück gelassen haben die Stadtwachen uns bei ihrer täglichen Patrouille entdeckt und zur guten Frau gebracht. Ein kurzes Schwätzchen und man öffnet, leider ohne dazu gehörender Animation, die Haustür. Nun steht man mitten im beeindruckenden Goldstein. Mein erster Gedanke waren gleich die alten Erinnerungen an die Hafenstadt Khorinis aus den Gothic teilen. Schön texturierte Gebäude, eine pompöse Mauer und eine lebhaft wirkende Stadt. Dazu eine Musik wie ich sie in Hobby Projekten so noch nicht gehört habe. Die lässt einen sofort in Nostalgie schweben. Ich könnte sagen das der Soundtrack ein geheimer Kultklassiker werden könnte, denn der vermittelt richtige Rollenspielstimmung. Außerdem reizt es mich was sich hinter den großen Stadttoren verbirgt. Doch soweit kommt man erst gar nicht. Die Wachen wimmeln ab und verweisen darauf das nur eine Genehmigung des Bürgermeisters von Goldstein die Pforten öffnen lässt. Kein Problem oder doch?! Die Tatsache das wir als Unbekannter in der Stadt unterwegs sind erschwert natürlich ein Treffen mit dem Oberhaupt. Da heißt es zuerst mal sich nützlich machen und die eigene Bekanntheit erhöhen. Die wird in einer separaten Leiste angezeigt und erhöht sich durch das Abschließen von Aufgaben. Auch das sammeln von Erfahrung um den Charakter auszubauen erfordert das Lösen von Hilfegesuchen seitens der Stadtbewohner. Die Quests sind gut inszeniert und schicken einen quer durch die Stadt. Öfters muss man mehrere Aufgaben lösen um wiederum  eine andere beenden zu können.

Da das Spiel mit der Gamestudio A7 Engine erstellt wurde kann man keine Grafik wie in kommerziellen Titeln erwarten. Die Modelle wurden allesamt mit dem Editor MED erstellt und sind an dessen Gegebenheiten gebunden. Entwickler Betge gab schon auf diversen Foren bekannt das bereits eine überarbeitete Version der Demo vorliegt in der Schatten und zusätzliche Details eingearbeitet wurden. Obwohl es dem Spiel an Detailreichtum nicht mangelt. Ein eingebauter Tag und Nachtzyklus erzeugt stimmige Momente die noch mit der genialen Maintheme Musik verstärkt werden. Bugs die uns aufgefallen sind traten überwiegend in den Animationen auf. Das Menüsystem, das Inventar und Quest HUD funktionierten ohne Fehler. Aufgrund der mit meistens gleichen Texturen und ähnlicher Gebäudearchitektur aussehenden Häuser kommt es in der Demo gelegentlich zu leichter Unübersichtlichkeit. Da leider auch die Quests nicht auf der Landkarte eingetragen sind, begibt man sich häufig auf Erkundungsreise um die Zielpersonen finden zu können. Ich freue mich schon auf die nächste spielbare Version. Turm der Gezeiten erzeugt viel Atmosphäre und die Story Ansätze klingen auch vielversprechend.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (4)
Turm der Gezeiten (PC), 5.0 out of 5 based on 4 ratings
Profilbild von Dominik von Dominik am 29.März 2012   Turm der Gezeiten in der Datenbank! « 3.472 Klicks

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben