Wie große Titel spielerisch untergehen

Die Hiobsbotschaften in der Welt der Action Rollenspiele nehmen einfach kein Ende. Nach dem Desaster von Dungeon Siege 3 und Diablo 3 folgt das nächste Hack&Slay Spiel welches mit seinen direkten Vorgängern nur noch eins gemeinsam hat, nämlich den Serientitel. Die Rede ist von Sacred 3 welches nach neusten Informationen … weiter

Dungeon Siege – Legends of Aranna: Maps ‘n’ Mods Pack

Maps und Mods für Dungeon Siege: Legends of Aranna hier zum Download.

Dungeon Siege 3: Testbericht, Review

Mit Dungeon Siege III erscheint der lang erwartete Nachfolger zu Chris Taylors erfolgreicher Spieleserie. Diesmal übernimmt ein komplett Neues Studio die Herausforderung Dungeon Siege in eine neue Dimension zu rücken. Und das mit einigen Einschränkungen aber auch jeder Menge neuer Inovationen. Die Story bezieht sich auf den ersten Teil der … weiter

Dungeon Siege: Legends of Aranna (PC)

Hersteller: Mac Doc Software Release:  26.November 2003 Produktionsjahr: 1 Jahr, nach Release von DS Platformen: Pc (Windows) Genre: Action Rollenspiel Basierte Engine: Siege Engine Handlung \ Spielverlauf \ Informationen: Nach 1 Jahr Entwicklungszeit und unter der Feder eines neuen Studios erschien am 26. November das erste und einzigste Addon zu Dungeon … weiter

Dungeon Siege ( PC | MAC )

Dungeon Siege ist ein Hack&Slay Rollenspiel welches im Jahr 2002 entwickelt von Gas Powered Games und unter Microsoft auf dem Markt gebracht wurde.

Chris Taylor der Gründer Gas Powered Games setzte sich mit seinem Spiel das Ziel Diablo II vom Thron der Action Rollenspiele zu stürzen. Ob ihm dies gelungen ist erfahrt ihr in unserem kurzen Bericht.

» Dungeon Siege

Wie große Titel spielerisch untergehen

Dominik am 2.September 2012 um 11:09:46
Sacred-3-Logo

Die Hiobsbotschaften in der Welt der Action Rollenspiele nehmen einfach kein Ende. Nach dem Desaster von Dungeon Siege 3 und Diablo 3 folgt das nächste Hack&Slay Spiel welches mit seinen direkten Vorgängern nur noch eins gemeinsam hat, nämlich den Serientitel. Die Rede ist von Sacred 3 welches nach neusten Informationen soviel mit seinen Vorgängern zu tun hat wie der Islam mit dem Christentum. Blöder Vergleich aber dennoch gerechtfertigt. Die neuen Entwickler von Keen Games springen auf den selben Zug auf mit dem schon die Dungeon Siege Reihe gegen die Wand gefahren wurde. Gamepad Steuerung anstatt dem Traditionellen Mausgeklicke, Schlauchlevels ersetzen die Offene Spielwelt und ein Talentsystem das jeden Action Rollenspielliebhaber aufschreien lässt. Die Gründe für diese Entwicklung sind genauso vielfältig wie die neuen Spiele selbst, die Gewinnmaximierung. Anscheinend ist die Ausrichtung der klassischen Hack&Slay Titel in diese Dimensionen der einzige Weg die hohen Produktionskosten abzudecken und für den Publisher hohe Gewinne abzuwerfen. Dabei wird nicht auf die Erwartungen der vorhandenen Fangemeinde eingegangen. Diese Politik ist Töricht wenn man bedenkt das es gerade diese Menschen sind die solche Genres der Videospiele zu ihren Größen verholfen hat. Was mich besonders im Fall von Sacred 3 mehr als stutzig macht ist die Frage, wieso man überhaupt ein Sidescrolling Rollenspiel in 3D Grafik entwickelt, wenn ausgerechnet mit der gleichen Marke ein Spielerisch fast identisches Spiel wie der 2D Ableger Sacred Citadel vom gleichen Publisher veröffentlicht wird. Noch dazu sind die Plattformen die beide Spiele ansprechen sollen ausnahmslos Identisch, nämlich die mittlerweile angestaubten Konsolen wie Playstation3 oder Xbox 360. In meinen Augen macht sich der Publisher mit diesen beiden Spielen selbst Konkurrenz. Das die Entwicklung von Sacred3 kein Einzelfall darstellt dürfte so ziemlich jeden älteren Pc Spieler Sonnenklar sein. Eine direkte Bergabfahrt war auch bei Chris Taylors Dungeon Siege Reihe zu beobachten. Damals, im Jahr 2000, war Dungeon Siege eines der wenigen Genre Vertretern das mit einer gigantischen Mehrspielerkarte auftrumpfte. Spielerisch war der erste Teil dagegen recht einfach gehalten. Es gab kein ausgeprägtes Charaktersystem und auch die Fähigkeiten lieferten im Zusammen Spiel mit dem Gameplay wenig Innovation. 5 Jahre später ging der zweite Teil an den Start. Das Ergebnis war ein sehr ausgefeiltes Talentsystem in Kombination mit verbesserungsfähigen Begleitern, den Haustieren. Was Dungeon Siege 2 aber nicht bot, war eine Mehrspielerkarte die man Monatelang hätte Spielen können. Immerhin lieferten die Entwickler auch diesmal einen Editor zum Spiel nach. Mit dessen Technik war es der Community wieder möglich Modifikationen und Karten zu erstellen, was das Spiel noch einige Jahre am Leben erhalten sollte. Mit der Erweiterung “Broken World” war neben unzähligen Bugs und fehlender Sprachausgabe auch das Spielende sehr mangelhaft. Einige Fans waren darüber so verärgert, dass sie die Sache selbst in die Hand nahmen und mit dem Editor ein völlig neues Spiel “Dawn of Aranna” erstellen wollten. Die Idee dahinter war mit den vorhandenen Ressourcen aus Dungeon Siege Legends of Aranna und Dungeon Siege2 Broken World eine Mehrspielerkarte zu erschaffen in der auch Gildensysteme umgesetzt und das Talentsystem mit eingefügt werden konnte. Ein Nachteil dieser Konzeption war die unterschiedliche Polygon Anzahl von Modellen und Objekten, was zu einer verwaschenen Optik führte. Mittlerweile ist die Internetseite der Modder offline gegangen was ich mit dem Abbruch des Mammutprojekts gleichstelle. Nun lag es am Entwickler einen dritten Teil zu erschaffen welcher die wichtigsten Komponenten der Dungeon Siege Reihe miteinander vereinte. Die großer offene Welt des ersten Teils mit dem Talentsystem des Nachfolgers. Und wieder legt die Industrie die falschen Gleise. Anstatt Dungeon Siege 3 von dem Gründer Entwicklerstudio Gas powered Games alleine produzieren zu lassen, wurden weitere Studios in das Projekt miteinbezogen. Nach dem Erwerb der Namensrechte durch Sqaure Enix wurde das Spiel nun komplett von einem anderen Entwickler, Obsidian Entertainment, übernommen. Der Schöpfer von Dungeon Siege, Chris Taylor, bekam nur eine unterstützende Funktion als Berater. Das Ergebnis war das selbige was uns mit Sacred3 erwarten wird. Aus der freien Spielwelt wurde eine Schlauchlandschaft, es gab vorgefertigte Heldenklassen mit festen zugewiesenen Rollen, Die Geschichte ein schlechter Witz im Vergleich zu den Vorgängern und als krönenden Abschluss die Konsolen als Leitplattform. Vom Mehrspielermodus fange ich erst gar nicht an zu erzählen. Anhand diesen Beispiels wird deutlich wie die Zukunft von Hack&Slay Titeln nach Ansichten der Publisher und Geldgeber aussehen sollte. Das gleiche Prinzip auch mit Diablo3, Gothic3 und nun bald der dritte Teil der Sacred Reihe. Alternativen zu dieser aktuellen Entwicklung gibt es nur wenige. Doch man sollte den neuen zukünftigen Action Rollenspielen wie Path of Exile, Grim Dawn oder Realms of Ancient War mehr Aufmerksamkeit einräumen. Vor allem die neue Generation unabhängiger Entwickler von einst renommierten Spieleschmieden welche sich ausschließlich über Seiten wie Kickstarter oder der deutschen Variante startnext.de direkt finanzieren lassen, bieten gute Alternativen an Computerspielen zu den von Aktionären verhunzten Spieleserien. Wo Geld die Leidenschaft zerstört wird eben letztere neu entflammt.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (1)

Dungeon Siege – Legends of Aranna: Maps ‘n’ Mods Pack

Malte am 9.Juni 2012 um 10:06:59

Maps und Mods für Dungeon Siege: Legends of Aranna hier zum Download.

Dungeon Siege: Maps und Mods
Modifikationen (Mods) « Downloads

AttributeValue
Version
Veröffentlichungsdatum09-06-2012
heruntergeladen12 mal
Größe1.3 MB
Dateitypzip
Dungeon Siege - Legends of Aranna: Maps und Mods
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0)

Dungeon Siege 3: Testbericht, Review

Dominik am 5.Dezember 2011 um 19:12:04
Dungeon-Siege-3-Cover

Mit Dungeon Siege III erscheint der lang erwartete Nachfolger zu Chris Taylors erfolgreicher Spieleserie. Diesmal übernimmt ein komplett Neues Studio die Herausforderung Dungeon Siege in eine neue Dimension zu rücken. Und das mit einigen Einschränkungen aber auch jeder Menge neuer Inovationen.

Die Story bezieht sich auf den ersten Teil der Reihe. Die 10.Legion eine der mächtigsten Fraktionen neben dem königlichen Hof wird von der mysteriösen Jayne Kassynder ohne Gnade gejagt. Unterstützung erhält Sie durch die Kirche der Azuniten, welche vor allem im Osten des Königreichs Ehb eine Vormachtstellung einnimt. Ein letzter Versuch eines ehemaligen Legionärs die Nachfahren seines Ordens zu versammeln und sich gegen Kassynder zu formieren scheitert durch ein geplantes Attentat. Und nun steht ziwschen der totalen Auslöschung der Legion nur noch einer welcher es mit Jayne Kassynder und Ihren Verbündeten aufnehmen kann.

Und genau in dessen Haut schlüpfen wir als Spieler. Dabei können wir uns zwischen Vier Helden entscheiden, welche alle ihre einzigartigen Kampfstile und Fertigkeiten besitzen. So kämpfen wir als Schwertkämpfer Lucas im Nahkampf, während die feurige Archon Anjali auf ihre Magie zurückgreift. Ganz anders spielt sich die Schützin Katarina sowie der magische Mechaniker Reinhart. Die Auswahl der Charaktere greift nicht in die Story ein, weshalb es ganz alleine nach dem eigenen Geschmack ist für welchen von den Vier Helden man sich entscheidet.

In guter alter Hack&Slay Manier spielt sich Dungeon Siege III wie jedes Action Rollenspiel. Einzig die Anfangs ungewohnte Steuerung der Kameraansicht , welche aufgrund seiner Spielkonsollenpartitionierung eingesetzt wurde, bedarf einiger Gewöhnungszeit. Durch den erst kürzlich erschienenen Patch lässt sich dieses Problem allerdings sehr schnell beheben. Wie in allen Action Rollenspielen gilt es seinen Charakter durch immer besser werdende Ausrüstungsgegenstände und Stufenanstiege zu verbessern. Hierbei bedient sich das Spiel an einer großen Auswahl an Fertigkeitspunkten, die man nach belieben verteilen darf. Die Atmosphäre ist dank guter Musikuntermalung sehr gelungen. Lediglich bei der Grafik hätte man für die PC Version etwas zulegen können. Dank vieler Nebenquests streckt sich die Story und gibt viele Rückblenden auf die vorherigen Teile. Dadurch ist Dungeon Siege III auch für Anfänger geeignet. Wem das ständige hin-und-her Laufen für die Nebenmissionen zu nervig ist, der kann ohne schlechtem Gewissen die Hauptquest weiter verfolgen. Diese ist nämlich nicht an die zahlreichen Nebenaufgaben gebunden.

Neben der Kampagne bietet das Spiel noch einen Mehrspielermodus. Dieser ist aber leider nur in einem Koop-Modus verfügbar. Wer also einen eigenständigen Multiplayer wie in den Vorgängern erwartet wird bei Dungeon Siege III enttäuscht sein. Zudem sind die Speichermöglichkeiten nur dem Host überlassen, was zur Folge hat, das man immer mit der selben Partie Mitspieler verbunden sein muss. Die Charakterauswahl liegt beí den identischen Helden wie im Einzelspiel. Es ist nicht möglich das mehrere Spieler gleichzeitig den selben Helden benutzen. Der Multiplayer ist nur Online mit dem Internet verbunden verfügbar.

Mein Fazit

Dungeon Siege III macht vor allem im Singleplayer sehr viel Spass. Abwechslungsreiche und fordernde Bosskämpfe sowie eine sehr spannend erzählte Geschichte motivieren zum weiterspielen. Für Neueinsteiger bietet das Spiel zudem viele Informationen zu den Ereignissen aus den Vorgängern an. Das neu überarbeitete Kampfsystem bietet viele neue Möglichkeiten bei der Vorgehensweise zur Bekämpfung von Feinden. Trotz der etwas älteren Grafik wirkt das Spiel sehr stimmig und lädt zu mehreren Stunden Spielspass ein. Altgebackene Veteranen sollten sich jedoch auf einiges gefasst machen. Denn verglichen mit seinen vorherigen Teilen hat dieses Spiel nur sehr wenig mit dem bekannten Dungeon Siege zu tun.

gut erzählte spannende Story weniger Monsterhorden
stimmungsvolle Spielwelt unübersichtliches Inventar
fordernde Bosskämpfe kein richtiger Multiplayermodus
Individuelle Fertigkeitenverteilung Leveldesign zu Linear
gute Charakterklassen hohe Item Ähnlichkeit

8 / 10

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (2)

Dungeon Siege: Legends of Aranna (PC)

Dominik am 10.Juli 2011 um 17:07:18
Dungeon Siege: Legends of Aranna

Hersteller: Mac Doc Software

Release:  26.November 2003

Produktionsjahr: 1 Jahr, nach Release von DS

Platformen: Pc (Windows)

Genre: Action Rollenspiel

Basierte Engine: Siege Engine

Handlung \ Spielverlauf \ Informationen: Nach 1 Jahr Entwicklungszeit und unter der Feder eines neuen Studios erschien am 26. November das erste und einzigste Addon zu Dungeon Siege. Legends of Aranna beinhaltet neben zahlreichen neuen Gegenständen und Monster horden eine neue Singleplayer Kampagne welche mit einer abrufbaren Landkarte ausgestattet wurde. Bei dem Spiel handelt es sich um eine eigenständige Geschichte welche nicht zu den Ereignissen  des Hauptspiels bezug nimmt. So startet man als neuer Held in einem abgelegenen Teil des Königreiches Ehb und beginnt mit der Fieberhaften Suche einer Dunklen Kreatur welche als Shadowjumper im Spiel bekanntheit erlangt. Dieser überfällt eine Karawane und erlangt somit den Legendären Stab der Sterne ,welcher unheimliche Kräfte imstande freizusetzen ist. Kompletten Beitrag lesen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (1)

Dungeon Siege ( PC | MAC )

Dominik am 7.November 2010 um 11:11:30
dungeonsiegedv3

Hersteller:  Gas Powered Games

Release:  16.Mai 2002

Produktionsjahr: Unbekannt

 Platformen: Pc (Windows), MAC OS X

Genre: Action Rollenspiel

Basierte Engine: Siege Engine

Handlung \ Spielverlauf \ Informationen: Dungeon Siege ist ein Hack&Slay Rollenspiel welches im Jahr 2002 entwickelt von Gas Powered Games und unter Microsoft auf dem Markt gebracht wurde. Chris Taylor der Gründer Gas Powered Games setzte sich mit seinem Spiel das Ziel Diablo II vom Thron der Action Rollenspiele zu stürzen. Ob ihm dies gelungen ist erfahrt ihr in unserem kurzen Bericht. Das Königreich Ehb,gegründet von der 10.Legion,bildet das Szenario Dungeon Sieges. Kurz vor Spielbeginn entscheiden wir uns als Spieler noch kurz für Aussehen,Geschlecht und Name unseres Charakters und legen dann auch gleich los. Als einfacher Farmer werden wir Zeuge eines Raubfeldzugs der primitiven Krugs, welche bereits die Nachbarsfarm in Schutt und Asche legen. Auf der Bitte eines alten Freundes erhalten wir den Auftrag uns zur Stadt Stormbridge durchzuschlagen und Hilfe zu rufen.Wie in üblicher Hack&Slay Manier kämpfen wir uns den Weg durch Dunkle Wälder,verlassenen Grüften,marschigen Sumpfland,verschneiten Berggipfeln und ewigem Ödland. Dabei werden wir mit allerhand Gegenständen ausgestattet : Schwerter,Zaubersprüche,Äxte,Kampfstäbe,Armbrüste usw. Einmalig bei Dungeon Siege ist das Erlernen neuer Fertigkeiten,anstatt wie in den anderen Genre Typischen Spielen steigen unsere Helden nicht eine Stufe auf,sondern wir erlernen durch Einsetzen bestimmter Kampftypen wie zB.Kampfmagie,Naturmagie,Nahkampf, unsere Klassifizierung.Kämpft unser Held nun mehr mit dem Schwert so steigern sich bei jedem erschlagenen Gegner die Werte für den Nahkampf,was zur Folge hat das wir im laufe des Spiels bessere Waffen und Rüstungen tragen können. Im Verlauf unserer Abenteuer stehen wir immer wieder vor der Wahl neue Charaktere in unsere Gruppe aufzunehmen. Hier haben wir außerdem die Möglichkeit ob wir manche Charaktere eintauschen wollen ( nur bei voller Gruppe~8 Mann),hierbei empfehle ich davor noch einen Ausrüstungscheck zu machen bevor ihr Charaktere aus euren Diensten entlässt,welche besondere Gegenstände bei sich tragen(und die gibt es reichlich). Dungeon Siege bietet uns eine vielzahl verschiedener Set-Items und Ausrüstungsgegenstände,weshalb es sich  lohnt  öfters mal den ein oder anderen Boss zu besuchen.

Die Grafik Dungeon Sieges ist auch heute noch ansehlich. Die Entwickler steckten viel Liebe ins Detail was sich vor allem in den Landschaften wiederspiegelt.Bei den Figuren dagegen  hätte man auch ein paar Texturen mehr hinzugeben können,Rüstungen und Anatomie wirken Kantig, Hände und Füße sind Detailarm gestaltet worden.

Gas Powered Games gab dem Spiel einen heute noch beliebten Multiplayer Modus. Hierfür wurde eine eigene Map bereitsgestellt,welche das Kundschafterherz in die höhe schlagen lässt. Bis zu 8 Spieler können sich in dieser Welt austoben dabei bleibt noch die Wahl,ob man gemeinsam den Singleplayer bestreiten will. Heute ist Dungeon Siege nur noch über LAN-oder virtuellen Netzwerken spielbar,Der Entwickler hat die Server bereits vor langer Zeit heruntergefahren.

Einziges Manko des Spiels dürfte entgegen Chriy Taylors Behauptung das Gameplay auf Dauer sein. Dem Spieler wird jegliche Herausforderung durch Automatisierte Kämpfe genommen. Es gibt keine speziellen Fähigkeiten zum Einsetzen. Man legt die Zauber fest oder wechselt sie aus,stellt Formationen ein,drückt hin und wieder die Leertaste für Tränke,Der Rest erledigt sich von selbst. In Anbetracht desen wirkt das Spiel Teilweise wie ein Film. Dafür ist Dauer Motivation im Multiplayer vorprogrammiert (ausgenommen man steht nicht auf Hack&Slay).

Dungeon Siege schaffte es nicht Diablo das Wasser zu reichen,dafür ist es aber eine gute Alternative im Vergleich zu anderen Action Rollenspielen. Bleibt abzuwarten wie sich Dungeon Siege III im nächsten Jahr bewährt.

Mein Fazit:

Ein 3D Hack&Slay erster Stunde und absolut zu empfehlen. Trotz sehr alter Grafik bietet das Spiel sehr Atmosphärische Umgebungen getränkt in super dazu passender Hintergrundmusik. Das Kampfsystem ist leider Automatisiert und bietet wenig Abwechslung, dafür gibt es aber sehr viele Zaubersprüche und noch mehr Waffen. Dank Veteran und Elite stufenmodus kann man seinen Charakter im Mehrspieler lange Zeit beschäftigen und bekommt allerlei Items und Dungeons geboten. Dank des Editors gibt es noch zahlreiche Modifikationen welche die Motivation noch weiter ansteigen lassen. Im Mehrspielermodus ist Dungeon Siege auf jeden Fall sehr zu empfehlen und jeden den Actionrollenspiele unterhalten und eintönige Kämpfe nichts ausmachen ist bei diesem Spiel bei der richtigen Adresse.

offene Spielwelt automatisierte Kämpfe
viele Items und Spells wenig Charaktergestaltung
abwechslungsreiche Dungeons langweiliger Einzelspieler
erkundbare Umgebung recycelte Modelle
sehr große Mehrspielerkarte wenig Innovation
sehr viele Gegnertypen kaum Herausforderungen

7 \ 10

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.0/5 (1)